Home         Über uns         Informationen         Beschäftigung         Tierschutz         Sonstiges

Lisa

Lisa holte ich Ende Januar 2003 zu mir, als Partnerin für Budgy. Gleich am ersten Tag konnte ich sie streicheln, wenige Tage darauf auf den Finger nehmen und nochmals wenige Tage darauf kletterte sie zusammen mit Budgy auf mir rum. Sie war manchmal sehr zickig. Und sie musste immer vor ihm flüchten, weil er immer balzen wollte.

Doch das Glück hielt nur bis zum 17.06.2003. An dem Tag ließ ich meine Zimmertür offen als ich kurz hinausgehen wollte. Sonst sind die Wellis immer in dem Zimmer geblieben, aber diesmal nicht. Budgy flog hinter mir her. Ich drehte mich um und er erschrak, da er sich gerade auf meine Schulter setzen wollte. So flog er also quer durch die Oberwohnung, dann ins Erdgeschoss hinunter und dort durch die Hintertür hinaus. Draußen landete er dann in der Böschung gegenüber von unserem Haus.

Ich nahm Lisa in einem kleinen Käfig mit nach draußen und stellte sie so hin, dass Budgy sie sehen konnte. Ich dachte mir, Lisa könne ihm einen „vorschmatzen“, also öffnete ich den Käfig und hielt meine Hand mit einer Kolbenhirse hinein. Obwohl ich aufpasste, dass sie nicht entwischte, gelang es ihr trotzdem. Aber zum Glück landete auch sie in der Böschung - allerdings nicht bei Budgy, sondern ganz woanders.
Ich dachte, ich würde beide verlieren, aber letztendlich gelang es einem Freund Budgy wieder einzufangen, wofür ich ihm auch wirklich dankbar bin.

Lisa aber wollte nicht zurück.

Jeder, der diese Geschichte liest, fragt sich bestimmt, wie man so blöd sein kann, den Käfig draußen zu öffnen. Ehrlich gesagt, ich weiß es auch nicht. Es ist passiert und leider kann ich es nicht mehr ändern. Vielleicht wurde Lisa ja auch von jemandem eingefangen und sie lebt noch. Das hoffe ich sehr.

TOP

Budgy

Speedy

Coco

Bella

Billy

Lisa

Nadine

Das Wellihome

Fotos

Portal